Black Widow

Inspiriert von Marvel's "Avengers" beschloss ich, ein Action Fotoshooting zu veranstalten. Dabei wollte ich mein Modell in einer typischen Action Pose darstellen.

Nachdem ich mir den Film mehrere Male angeschaut habe und mir Ideen von DVD Covern, Filmplakaten und Wallpapern gesammelt habe suchte ich mir ein Modell, die perfekt geeignet war, die Superheldin “Black Widow”  darzustellen und begann mit der Planung des Shootings.

Idee und Planung des Shootings

Auf dem finalen Fotos wollte ich “Black Widow” in einer typischen Action Pose zeigen. Ganz wichtig hierbei war ein passendes Outfit. Zu dem gehörte natürlich ein schwarzer Jumpsuit, Stiefel, Gürtel mit Oberschenkelholster und die Pistolen.

Nachdem alles organisiert wurde, ging es endlich an die Umsetzung des Foto-Shootings. Die Aufnahmen sollten vor einem grauen Studio-Hintergrund entstehen. Grau eignet sich hierfür am besten, wenn man plant, Hintergründe nachträglich im Foto einzuarbeiten.

Lichtsetting

Bei diesem Shooting verwendete ich drei Studio Blitze. Das Führungslicht, ein Blitz mit Beauty Dish, leuchtete das Modell frontal von vorn aus. Schräg links und rechts vom Modell positionierte ich zwei Blitze mit großen Striplights. Sie erzeugten Streiflichter auf dem Modell und hellten den Hintergrund zusätzlich noch ganz dezent auf. Sollte der Hintergrund dabei zu hell werden, empfiehlt sich die Striplights mit Waben zu verwenden.

Bildbearbeitung

In der nachträglichen Bildbearbeitung wurde ein neuer Hintergrund in das Bild eingefügt. Dank des grauen Studio Hintergrundes lässt sich das schnell und unkompliziert im Photoshop über den Ebenen Modus “weiches Licht” erreichen. Selektive Farbkorrekturen, ein gezieltes Aufhellen und Abdunkeln mittels Dogde & Burn und selektives Schärfen gaben dem Bild dann seinen finale Look.

Share on facebook
Facebook
Share on pinterest
Pinterest
Share on print
Print